TTTS Foundation Logo
 


Help During Pregnancy











 

 

 



Von all den Fragen, die FFTS-Paare an uns richten, scheint diese die Wichtigste zu sein, von daher wird die Antwort die Umfangreichste sein. Die Behandlungsformen für FFTS-Schwangerschaften hängen teilweise davon ab, ab welchem Zeitpunkt während der Schwangerschaft die Zwillinge davon betroffen sind. Wenn die Zwillinge reif genug sind, um außerhalb des Mutterleibes zu überleben (ab der 25. Woche), ist die sofortige Entbindung eine Alternative für FFTS-Babys. Jedoch müssen die Ärzte die gesundheitlichen Auswirkungen einer frühzeitigen Geburt auf die Zwillinge gegen die fortbestehenden Anomalien von FFTS abwägen, während sie versuchen, jegliche Behinderungen der Überlebenden zu verhindern.

Die Stiftung prüft ständig die neuesten wissenschaftlichen, medizinischen Berichte (s. Abschnitt über Medizinische Forschung und Artikel), um für FFTS-Paare die Behandlungen zu bestimmen, welche die höchsten Überlebenschancen der Babys, die höchste Anzahl gesunder Überlebender und die niedrigste Rate vorzeitig geborener Zwillinge versprechen. Die Stiftung ist sich auch im Klaren darüber, dass es wegen der plazentaren Anomalien des FFTS unmöglich ist, alle FFTS-Zwillinge zu retten und das Risiko für Behinderungen bei den Überlebenden vollständig zu beseitigen, egal welche Behandlung gewählt wird.

Die verschiedenen Behandlungsformen für FFTS können wie folgt eingeteilt werden: jene, die auf die verbindenden Blutgefäße in einer monochorialen (gemeinsamen) Plazenta abzielen; jene, die die Symptome behandeln und traurigerweise jene, bei denen eine gewisse Hoffnungslosigkeit der Ärzte zum Ausdruck kommt. Wir wissen, dass noch keine der Behandlungen in so von Ärzten genannten „willkürlich angelegten Studien“ oder „Vergleichsstudien“ beurteilt worden sind. In einer willkürlich angelegten Studie wird von einer Gruppe von FFTS-Fällen nur die Hälfte behandelt; anschließend werden die Krankheitsverläufe der behandelten Patienten mit denen der unbehandelten verglichen. Solche Studien mögen bei anderen Krankheiten tragbar sein, die sorgfältig dokumentierten, historischen Todes- und Morbiditätsraten (Schaden) bei FFTS stellen die Moral dieser Studien jedoch in Frage. Die Stiftung unterstützt keinerlei derartigen Experimente an FFTS-Eltern. Bei einer Vergleichsstudie werden FFTS-Fälle mit einer von zwei oder mehreren verfügbaren Therapien behandelt, um herauszufinden, welche das beste Ergebnis erzielt.




 

· Wie oft tritt FFTS auf?

· Was passiert mit den Babys?

-Faktoren für die Vorhersage von FFTS

-Wie sehen die Warnsignale aus?

· Welche Behandlungen stehen zur Verfügung?

 

-Behandlung der verbindenden Blutgefäße

-Behandlung der Symptome

- Behandlungen, die Hoffnungslosigkeit widerspiegeln

-Was kann ich tun?

· Zusammenfassung

 
Copyright © 1997-2004 The Twin To Twin Transfusion Syndrome Foundation. All Rights Reserved